Freitag , 17 November 2017

Empfehlung bei der Auswahl des Providers

Webhosting, Webspace und Trafficlimit sind die wichtigsten Hosting-Leistungen

Heutzutage haben viele Menschen eine eigene Webseite. Für die eigene Internetpräsenz benötigt jeder Nutzer einen sogenannten Hoster. Es gibt relativ viele Anbieter und diese unterscheiden sich von den Preisen und den Leistungen deutlich voneinander. Möchten Sie eine Webseite erstellen und betreiben, dann müssen Sie sich mit den Themen Webhosting, Webspace und auch mit dem Trafficlimit auseinandersetzen.

Webhosting mit und ohne Webspace

Ganz einfach betrachtet benötigen Sie für eine eigene Internetseite eine Domain (Name der Webseite inklusive Endung) und einen ausreichend großen Webspace. Die Domain ist der Name Ihrer zukünftigen Webseite inklusive der jeweiligen Endung. Die Kosten für die Domain stehen im direkten Zusammenspiel mit der Endung. Eine Top Level Domain, wie zum Beispiel .de oder .com, ist sehr beliebt und kostet mehr Geld wie eine Second- oder Third-Level-Domain. Haben Sie sich für eine passende Domain entschieden, dann haben Sie nur die Adresse Ihrer Webseite. Falls Sie einen bestimmten Domainnamen nur reservieren und vorerst noch nicht nutzen möchten, dann benötigen Sie keine weiteren Leistungen. Um Inhalte hochzuladen bzw. Ihre Webseite gestalten zu können, brauchen Sie zusätzlich noch einen Webspace. Der Webhosting Webspace lässt sich ganz einfach mit dem Speicherplatz auf einer Festplatte vergleichen. Natürlich befindet sich die Festplatte nicht in Ihrem Computer, sondern auf einem Server Ihres Webhosting-Anbieters. Bevor Sie sich für das erstbeste Angebot entscheiden, sollten Sie bedenken, für welche Zwecke Sie Ihre neue Webseite verwenden möchten.

Der Verwendungszweck einer Webseite bestimmt die nötigen Leistungen

Möchten Sie Ihre zukünftige Webseite nur als eine Art digitale Visitenkarte verwenden, dann benötigen Sie für diesen Zweck keinen großen Webspace. Die preiswerten Standard-Angebote der Webhoster sollten Ihnen für diesen Zweck auf jeden Fall ausreichen. Texte und einfache Bilder sowie Grafiken nehmen nicht so viel Platz in Anspruch. Für eine normale private Homepage sollte ein geringer Speicherplatz von 1 bis 5 GB reichen. Einen wesentlich größeren Webhosting Webspace benötigen Sie zum Beispiel, wenn Sie viele multimediale Inhalte ins Internet stellen. Das Gleiche gilt auch für die meisten professionell genutzten Webseiten und Online-Shops. Je größer der Webspace, desto höher werden auch Ihre jährlichen Fixkosten.

Das Trafficlimit ist der drittwichtigste Faktor bei einer Webseite. Im Detail handelt es sich um eine Speicherobergrenze für den Datenverkehr Ihrer Webseite. Im Gegensatz zum Webhosting Webspace können Sie selbst das Trafficlimit nur teilweise beeinflussen. Hat Ihre Webseite sehr viele Besucher und dementsprechend auch zahlreiche tägliche Aufrufe, dann haben Sie in der Regel auch einen hohen Traffic. Je mehr Daten von und auf Ihre Webseite geladen werden, desto schneller wird das Limit erreicht. Für eine normale privat genutzte Seite oder einen Blog, der nicht gerade von tausenden Menschen täglich besucht wird, reicht ein Standard-Limit von 5 bis 10 GB locker aus. Möchten Sie eine riesige Community oder ein Forum ins Leben rufen und rechnen in Zukunft mit sehr vielen Besuchern, dann sollten Sie sich für ein höheres ein höheres Trafficlimit entscheiden. Dies gilt auch für den Fall, dass Sie Ihre Webseite als Online-Speicherplatz für Musik oder Videos verwenden möchten. Je größer das Limit, desto höher werden auch Ihre Webhosting-Kosten.

Mit diesen Kosten müssen Sie rechnen

Nutzen Sie Ihre zukünftige Webseite ausschließlich privat, dann reicht Ihnen ein preiswertes Webhosting Webspace-Angebot aus. In Kombination mit einer Top Level Domain bezahlen Sie pro Jahr nur rund 10 Euro. Benötigen Sie eine professionelle Webseite mit einem größeren Webspace und zusätzlichen Leistungen, dann verdoppeln oder verdreifachen sich Ihre jährlichen Kosten. Zusätzlich zum reinen Webhosting, Webspace und Trafficlimit können Sie bei jedem Webhoster noch weitere Leistungen in Anspruch nehmen. Besonders nützlich sind zum Beispiel passende E-Mail-Adressen, mobile App Optionen, SSL-Verschlüsselungen und regelmäßige Datensicherungen. Jedes Angebot ist skalierbar und lässt sich an Ihre zukünftige Situation anpassen.

Über Redaktion

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.